Winter auf der Schmidtenhöhe © NABU Deutschland
Sreuobstwiesen bei Güls, © Unbekannt

Dezember 2019

Montag, 09.12.2019, 17:30 Uhr

ISSO-Institut, Dreikönigenhaus, Kornpfortstr. 15, 56068 Koblenz-Altstadt (Hauptraum)

Film & Gespräch Hannah Arendt von Margarete von Trotta mit Barbara Suckowa in der Hauptrolle

Im Rahmen der Reihe „Starke Frauen braucht das Land“ findet am 09. Dezember um 17.30 Uhr erneut ein gemeinsamer Filmabend mit anschließender Diskussion statt: Gezeigt wird diesmal der Film Hannah Arendt von Margarethe von Trotta aus dem Jahr 2012. Er erzählt die Geschichte der jüdischen Philosophin Hannah Arendt, die für den „New Yorker“ über den Prozess gegen den Nationalsozialisten Adolf Eichman [...]

Mittwoch, 11.12.2019, 15:00 Uhr

ISSO-Institut, Dreikönigenhaus, Kornpfortstr. 15, 56068 Koblenz-Altstadt (Kornpforte)

Laut statt Leise -

Lässt sich der Wunsch nach Sinn und Familie mit dem Anspruch nach Gleichbehandlung kombinieren, oder müssen Frauen ihre Berufsplanung der Familienplanung unterordnen? In diesem interaktiven und praxisbezogenen Workshop lernen Sie, sich Gehör zu verschaffen und Ihre Forderungen überzeugend zu verhandeln. Den nächsten Entwicklungsschritt, ein angemessenes Gehalt, die passenden Bedingungen – [...]
Januar 2020

Mittwoch, 22.01.2020, 19:00 Uhr

ISSO-Institut, Dreikönigenhaus, Kornpfortstr. 15, 56068 Koblenz-Altstadt

Klimawandel - Fakten und 'alternative Fakten'

Erster Vortrag der Reihe "KLIMAWANDEL - Weshalb wir JETZT handeln müssen" An diesem Termin spricht Prof. Klaus Fischer (Univ. Koblenz-Landau).
März 2020

Mittwoch, 04.03.2020, 19:00 Uhr

ISSO-Institut, Dreikönigenhaus, Kornpfortstr. 15, 56068 Koblenz-Altstadt

Die Folgen des Klimawandels für den heimischen Wald

Zweiter Vortrag der Reihe "KLIMAWANDEL - Weshalb wir JETZT handeln müssen". Es spricht Axel Henke, Leiter des Forstamtes Boppard.

Sonntag, 15.03.2020, 11:00 Uhr

ISSO-Institut, Dreikönigenhaus, Kornpfortstr. 15, 56068 Koblenz-Altstadt

Übergabe der Fördergelder aus 2019

Wie in den vergangenen Jahren, so werden auch in diesem Jahr die Fördergelder aus 2019 sozialen und kulturellen Initiativen überreicht, die beim Regioverein ein zu förderndes Projekt angemeldet haben. Die Initiativen stellen dabei ihre Projekte vor. Bei Imbiss und Wein haben alle Interessierten Gelegenheit zu Gesprächen miteinander.